Lange hat mich kein Album mehr so schnell begeistert wie der neue Longplayer von Blumentopf. Die Idee hinter dem Titel „Nieder mit der GbR“ passt dazu noch besonders gut zu unserem Blog.

Cajus, Roger, Schu, Wunder und Sepalot sind zusammen Blumentopf, eine Band, die vor wenigen Tagen in ihrem zwanzigsten Jahr ihr siebtes Album veröffentlicht hat. Und das in Originalbesetzung! Gerade für eine Hip-Hop-Formation sind 20 Jahre ein stolzes Alter, sind doch viele Fans des Genres selbst deutlich jünger.

Schwere Kost lässig serviert

Aber Blumentopf setzen eh schon lange auf einen Sprechgesang, der erwachsenentauglich ist. Nicht, dass Jugendliche per se uninteressiert an Texten mit gewissem Anspruch wären, noch dazu, wenn diese Inhalte in so viel Wortwitz verpackt daherkommen. Doch von der anderen Seite her betrachtet, aus der Erwachsenenperspektive, sollte eine Hip-Hop-Band, wenn sie wie Blumentopf mit der Muttersprache arbeitet, schon was zu sagen haben, wenn sie langfristig erfolgreich sein möchte.

Nieder mit der GbR - Blumentopf | Grafik: EMI-Pressebereich

Nieder mit der GbR – Blumentopf | Grafik: EMI-Pressebereich

Erfolg, und da sind wir beim Albumtitel der fünf Münchner, hat im Musikgeschäft neben der kreativen schließlich auch eine geschäftliche Seite. Die steht dem kreativen Ausleben und dem Spaß am gemeinsamen Band-Leben mitunter im Weg. Den Spruch „Nieder mit der GbR“ haben die Musiker nicht erst für das neue Album erfunden. Er steht für das Geschäftliche, Organisatorische, die Zwänge und die zwar wichtigen, aber eher unangenehmen Dinge im Musikerleben.

Unbeschwert Musik machen

Blumentopf wollten das diesmal bei der Arbeit an ihrem neuen Album draußen halten. >>Der Titel des mittlerweile siebten Studioalbums der fünf sympathischen Münchner mag zunächst ungewöhnlich klingen, er spiegelt jedoch genau die unbeschwerte Atmosphäre wider, in der das Album entstanden ist<<, heißt es daher im Pressetext.

>>Schu, Cajus, Roger, Wunder und Sepalot befreiten sich von manch lästig gewordenem Sachzwang ihrer eigenen Firma Blumentopf – der Spaß am Musikmachen stand endlich wieder im Vordergrund: Nieder mit Terminplänen, nieder mit To-do-Listen, nieder mit der GbR!<<

Ich gehöre zwar nicht zu Fans, die alle Texte der Band auswendig kennen, mag die Band aber schon lange. Und in dem Fall würde sich das Auswendiglernen der Songtexte tatsächlich lohnen. Vom neuen Wurf sind mir vor allem „Schwarzes Gold“ und „Alles im Lot“ aufgefallen. Mit dem schwarzen Gold ist Kaffee gemeint, was mich thematisch einfach anspricht. Im relaxten Sound von „Schwarzes Gold“ kommt der für Blumentopf typische lässige Rap-Stil schön zur Geltung. In ihrer Hymne auf den Kaffeekonsum gibt es kaum kritische Töne, hier erfreut man sich einfach am Sprachwitz.

…weil eben nicht „Alles im Lot ist“

„Alles im Lot“ klingt schon recht düster und prangert zahlreiche aktuelle Probleme an. Ich verstehe den Song als Aufruf, sich nicht einlullen zu lassen und den allgemeinen Beschwichtigungsformeln keinen Glauben zu schenken. In unserer Gesellschaft, oder sagen wir in unserer Welt, ist eben überhaupt nicht „Alles im Lot“. Wenn Rap-Musik ein in Kabarett- und Satire-Shows übliches Genre wäre, dann wäre „Alles im Lot“ der Track, mit dem die Band dort auftreten müsste.

Der Spaß kommt bei „Nieder mit der GbR“ auch bei den kritischen Songs nie zu kurz, was nicht nur an der gelungenen Produktion und dem geschickten Umgang mit der deutschen Sprache liegt. Blumentopf kritisieren nicht frontal, sondern beschreiben die Dinge mehr, um zum Nach- oder Mitdenken anzuregen. Wer es mit dem Denken nicht so hat, wird ein Lied wie „Wunderbare Welt“ wohl gar nicht als Kritik an Ungleichheit verstehen.

Kommerzielle Töne

Einzelne Songs wie „Bin dann mal weg“ mit Pohlmann. als Gastsänger, zu dem gerade ein Video erschienen ist, irritieren zwar dadurch, wie poppig sie streckenweise klingen. Aber erstens steht es jeder Band frei, mal was anderes zu machen. Und zweitens wollen Blumentopf – dem Titel „Nieder mit der GbR“ zum Trotz – ja doch ein paar Alben verkaufen, da machen sich ein paar leichter zu konsumierende, radiotaugliche Lieder halt gut. Ehrlich, das verstehe ich, ich bin sogar dafür, irgendjemand muss schließlich bezahlen. Den echten Fans wird dadurch nichts vorenthalten, die Deluxe-Version des Albums bringt 23 Tracks, davon muss nicht jeder eine Offenbarung sein.

Was „Nieder mit der GbR“ so ansprechend macht, ist die Verbindung aus Text, Kraft und Flow sowie die abwechslungsreiche Mischung. Wie üblich ergänzen sich die Bandmitglieder in den Songs auf geschickte Art, was diesen mehr Drive gibt und für zusätzliche Abwechslung sorgt. Ab Ende November sind Blumentopf auf Tour. Hier seht Ihr die Termine für die einzelnen Locations:

Blumentopf auf Tour – Termine

 28.11.2012 Ulm, Roxy
 29.11.2012 Stuttgart, LKA-Longhorn
 02.12.2012 Kaiserslautern, Kammgarn
 03.12.2012 Wiesbaden, Schlachthof
 05.12.2012 Münster, Skaters Palace
 06.12.2012 Kiel, Die Pumpe
 07.12.2012 Hannover, Faust
 08.12.2012 Köln, Live Music Hall
 09.12.2012 Hamburg, Docks
 11.12.2012 Berlin, Postbahnhof
 12.12.2012 Leipzig, Haus Auensee
 13.12.2012 Dresden, Reithalle
 14.12.2012 Erfurt, Stadtgarten
 15.12.2012 Würzburg, Posthalle
 16.12.2012 Erlangen, E-Werk
 22.12.2012 München, Muffathalle

Author Oliver Springer

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter natürlich Musik sowie Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Black Music Website rap2soul.de. Bei METAMA übernehme ich neben der Betreuung der Website auch Aufgaben im kreativen Bereich sowie im Marketing.

More posts by Oliver Springer

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu